Material

  • Schüssel, Eimer
  • Messbecher
  • Textilfarbe zum Beispiel von Simplicon/ 2 Varianten – 1 Waschmaschine   (sehr einfach), 2 Eimer
  • Fixierer für Textilfarbe zum Beispiel von Simplicon
  • Gummihandschuhe
  • Gummibänder, Klebestreifen, Kabelbinder
  • weißes T-Shirt, weiße Kleidung

 

Zeitaufwand: Variante 2 ca. 30 min + Wasch & Trockenzeit

Variante 1 mehrere Stunden inklusive Färbezeit und     trocknen.

Anleitung Variante 1&2:

  1. Bevor du ein Shirt oder andere Kleidung batikst, sollte sie gewaschen sein.
  2. Binde dann den Stoff ab: Du kannst dafür Schnur, Klebestreifen oder Kabelbinder verwenden. Beachte, dass überall, wo du abklebst oder abbindest, der Stoff weiß oder hell bleibt und keine Farbe annimmt.
  3. Nun bereitest du die Textilfarbe nach Herstellerangaben vor. Du benötigst einen Eimer, mehrere Liter Wasser und Einweghandschuhe. Achte darauf, dass die Farbe gut verrührt wird.
  4. Gib deinen Stoff für eine Stunde in das Farbwasser und beschwere ihn gegebenenfalls, damit er gänzlich in der Farbe bleibt. Während dieser Zeit solltest du den Eimerinhalt hin und wieder umrühren – dadurch verhinderst du, dass sich die Farbe an einer Seite absetzt! Achtung: Umso länger du den Stoff in der Farbe lässt, desto intensiver ist das Farbergebnis.
  5. Spüle anschließend das Shirt mit kaltem Wasser aus und gib es danach in einen weiteren Eimer mit dem Fixierbad. Falls du nur einen Eimer zur Verfügung hast, kannst du auch das Farbwasser wegschütten und das Fixierbad darin anrühren.
  6. Entferne alle Schnüre, Klebestreifen etc. und wasche dein Shirt oder Batikstoff gründlich unter fließendem Wasser aus, bis das Wasser klar bleibt.
  7. Variante 2 ist ganz easy, Schritt 1-2 befolgen, und die gesamte Wäsche mit der Farbe und dem Fixierer in die Waschmaschine! Siehe Fotos.
  8. Danach die Wäsche erneut waschen + Waschmittel.
  9. Schritt 6 & 10 befolgen J fertig.
  10. Jetzt muss der Stoff nur noch trocknen. Viel Spaß beim Ausprobieren.

 

Tipp:

  • Wenn du mit mehreren Farben färben möchtest, musst du mit der hellsten beginnen!
  • Achtung Variante 2 ist nur mit einer Farbe möglich
  • Um die Textilfarbe optimal auszunutzen, lohnt es sich, gleich mehrere Kleidungsstücke oder Stoffe zu batiken.

 

Batiken: verschiedene Muster

Kreise

Nimm von dem flach ausgebreiteten Stoff einen Bereich und ziehe ihn nach oben. Dieser Strang wird nun mit etwas Abstand immer wieder abgebunden: Das ergibt letztendlich nach dem Batiken die typischen Kreise. Tipp: Regelmäßige Abstände zwischen dem Muster erhältst du durch regelmäßiges Abbinden.

Spirale

Fasse den Stoff oder das Shirt an einer Stelle an und drehe es zu einer Spirale ein. Anschließend wird die Spirale mit Gummibändern in Position gehalten.

Freestyle

Streifen, Dreiecke, Kreise oder Spiralen – hier werden alle Bindetechniken miteinander kombiniert und der Stoff am Schluss zu einem großen Knäuel zusammengebunden.

Viel Spaß!

Jasmin